Anmeldungen zur Offenen Bremer Einzelmeisterschaft (OBEM) 2023 vom 01.04. - 08.04.2023 - Stand 27.01.2023

Kommentar (0) Aufrufe: 30

Bericht von der Blitzmeisterschaft im heutigen Weserkurier und mehr

 

 

WK 25.1.23 BBEM 2023

20230122 1605241

Von links nach rechts: Turnierleiter Peter Frei, Fred Hedke (4.)., Collin Colbow (3.), Christian Richter (2.), Tobias Kügel (1.), Lukas Monnerjahn und LSB-Präsident Oliver Höpfner

Dazu als Bonus zum Einen noch ein Zitat des Turnierleiters...: „Nach zwei Jahren Corona Pause hatte ich das Gefühl, dass alle Teilnehmer erleichtert waren, dass es nun auch beim Blitzen wieder am Brett weitergeht. Vom Verlauf des Turniers aus Sicht der Organisation bin ich vollauf zufrieden. Besonders herzlich danke ich Dirk Rütemann, der Lukas Monnerjahn als Schiedsrichter und mir als Turnierleiter bei der Vorbereitung mit seinen Rat sehr geholfen hat. Schmerzlich vermisst habe ich freilich unsere Spielerinnen. Muss der Platz des Bremer Verbandes bei der DFBEM 2023 nun verwaisen? Wäre doch schade.“

... sowie zum anderen eine erhellende Statistik zu den Blitzmeisterschaften der letzten Jahre:

Statistik

 

Übrigens wird, wie der Turnierleiter bereits an anderer Stelle angekündigt hat, die OBBEM 2024 im Modus 3+2 und mit ELO-Blitzauswertung gespielt!

 

 

 

Kommentar (0) Aufrufe: 41

Auslosung der Finalrunden der C-Klasse 2022/2023

Die Auslosung hat Folgendes ergeben:

Kommentar (0) Aufrufe: 89

Offene Bremer Blitzmeisterschaft 2023 - Ergebnisdienst

Nachtrag (23.01.23): Irrtümlicherweise wurde wegen eines Datenfehlers ein Spieler des DSK bei der Mannschaftwertung nicht berücksichtigt. Dadurch ändert sich Qualifikation für die NBMM 2023. DSK landet nun auf Platz 2. und ist qualifiziert. Die Bremer SG landet nun auf dem undankbaren 4. Platz. Der Artikel wurde entsprechend geändert.

Das Wichtigste in Kürze; ein ausführlicher Artikel mit Bildern folgt. OBBEM_2023_-_Ergebnisdienst_-_22.01.2023.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 181

Erster beim Bremer Blitzen!

Um elfe ging’s los bei den Bremer Blitzmeisterschaften in Lilienthal. Ab zehne konnte man sich anmelden, für knapp 50 Startplätze insgesamt. Und ich war schon um neune dort und ließ meine Aura in den Turniersaal wehen – nebenan nämlich ist das Lilienthaler Hallenbad, hübsch, hübsch, und früh schon sprang ich dort ins Becken.
Und somit war ich Erster, vor Ort, beim Bremer Blitz 2023. Yeah!


Erster beim Blitzen!

Wer nun dachte, dass mich dieser frühe Titelgewinn ganz befreit aufspielen lassen würde, der hatte sich geirrt. Und wie! Gleich die erste der fuffzehn Runden verlor ich sekundenknapp auf Zeit, sammelte dann sehr manierliche vier Punkte in Folge, um bis zur Mittagsruhe noch drei weiteren Nullen einzupflegen. Nicht gut.

Weiterblitzen bei den Veganen Schachkatzen

Kommentar (0) Aufrufe: 54

55. Niedersächsische Senioren-Schacheinzelmeisterschaft 2023

Ausschreibung

55. Niedersächsische Senioren- Schacheinzelmeisterschaft 2023

-wird erstmals als offene Senioreneinzelmeisterschaft ausgetragen-

Veranstalter: 

Niedersächsischer Schachverband e.V. (NSV)

Ausrichter:

Referat Seniorenschach im NSV in Zusammenarbeit mit dem

Schachclub Sottrum

Spielort:

Gasthof Röhrs Bergstr. 18 27367 Sottrum 

Tel. 04264-8340

Termine:

Einzelmeisterschaft: Von Montag den 08.5. bis Samstag, den 13.5.2023

Blitzschacheinzelmeisterschaft: Mittwoch 10.5. ab 16.30 Uhr (Meldeschluss 16.00 Uhr) -Siegerpreisgeld 50 €-

Schnellschacheinzelmeisterschaft: Freitag 12.5. ab 16.30 Uhr (Meldeschluss 16.00 Uhr) -Siegerpreisgeld 50 €-

Teilnehmer:

Alle Senioren (geb. vor dem 01.01.1964) und Seniorinnen (geb. vor dem 01.01.1969).

Kommentar (0) Aufrufe: 43

DSOL: NEUE SAISON AB ENDE FEBRUAR

Alles weitere Hier: https://www.schachbund.de/news/dsol-neue-saison-ab-ende-februar.html

Kommentar (0) Aufrufe: 49

Dähne Pokal 2022/23 Finale

 

Das Halbfinale des Bremer Dähne Pokals 2022/23 ist beendet. Die Auslosung hat nun folgende Final-Paarung ergeben:

                                                                 Peter Pautz - Björn Lorenzen

Das Finale des Pokals findet 4./5. KW 2023 nach Vereinbarung der Spieler statt.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier.

Kommentar (0) Aufrufe: 73

Ankündigung der Bremer Blitzmeisterschaft im heutigen Weserkurier

 

Und zum wunderbaren Text Olaf Steffens (unbedingt die verlinkte Partie Wachinger-Kügel nachspielen!) anbei noch die dazu im schönsten Kontrast stehende nüchterne Ankündigung im heutigen Weserkurier!

blitz

Kommentar (0) Aufrufe: 83

Bremer Blitzen: Sorge Dich nicht – löse!

Am kommenden Sonntag, 22.Januar, wird in Bremen geblitzt – offene Landesmeisterschaften im schönen Lilienthal!

Hier ein Rückblick auf das etwas grauere Vorjahr – wir erinnern uns, Corona überall und alle Treffen verboten. Darum fand das Turnier online statt – und hier sind ein paar Rätsel aus diesem Turnier, zusammen mit einer kleinen schachgeschichtlichen Rückschau. Kultur muss ja auch mal sein.

****************************

Mit seinem Bestseller Sorge Dich nicht – löse! traf der Amerikaner Dale Pawnegie den Nerv der amerikanischen Schachgemeinde.
In den 1930ern verkaufte sich sein berühmtes Trainingswerk mehr als fünfzig Millionen Mal – und das bei einer Zahl von weltweit nur 82.000 aktiven SchachspielerInnen (inclusive Fern- und Räuberschach).

Doch so waren die Zeiten damals, anders als heute verkaufte sich alles, was nur irgendwie mit Schach zu tun hatte, wie geschnittenes Brot mit Erdbeermarmelade.


Schachthemen laufen eigentlich immer

Pawnegie trug für Die Kunst, zu einem von Einstellern und Rechenfehlern freien Schachleben zu finden Geschichten und Erlebnisse aus seiner schachtherapeutischen Praxis in Baltimore zusammen. Dort unterstützte er Meister und Clubspieler bei typischen Fragen des US-amerikanischen Liga- und Open- Betriebs:

– Wie gewinnt man Turmendspiele?
– Ist das Königsgambit wirklich noch eine geeignete Eröffnung für mich?
– Wurde das hypermoderne Schach schon erfunden, oder ist dafür noch Zeit?
– Warum übersehe ich so viele Züge, und sollte ich mehr Kaffee trinken?

Weiter bei den Veganen Schachtatzen

Kommentar (0) Aufrufe: 78

Carl Carls Memorial: Frank Peters ist Bremer Landesmeister 2023

1673456246100

 

Frank Peters gewinnt das Carl Carls Memorial...

... und ist der Bremer Seniorenmeister 2023! Gratulation!

In einer packenden Schlussrunde, in der noch vier Spieler die Chance aufs oberste Treppchen hatten, schlug Peters (2015) am Spitzenbrett Gerhard Lunkmoss (2028) und sicherte sich damit den alleinigen ersten Platz, 300,- Preisgeld und den Landestitel. In den 7 Runden konnte der Spieler der gastgebenden Bremer SG fünfmal gewinnen, spielte einmal Unentschieden und musste nur einmal hinter sich greifen. Mit den so erzielten 5,5 Punkten fing er im letzten Moment den Bremen-Norder Lunkmoss ab, der vor dem letzten Durchgang allein in Führung lag und die besten Aussichten zu haben schien. Allerdings konnte dieser nicht simpel auf Remis spielen, da die Verfolger die bessere Feinwertung aufwiesen. So verdrängte ihn schließlich auch noch der punktgleiche Axel Buhrdorf (1917) dank besserer Buchholzzahl auf den dritten Platz. Übrigens ist der Vizemeister Buhrdorf, ebenfalls Spieler der Schachgesellschaft, als einziger im 35-köpfigen Turnierfeld ohne Niederlage geblieben - Chapeau!

Ein bemerkenswertes Turnier spielte auch der Werderaner Bernd Künitz (1757). Der Viertplatzierte erzielte ebenfalls 5 Punkte, landete acht Plätze vor seinem Setzranglistenplatz und errang damit auch den Ratingpreis in der Kategorie 1700-1799. Imposant! Weitere Ratingpreise, jeweils mit 100,- dotiert, gingen an Dr. B. Cronjäger (1677) vom Bremervörder SC, Michael Quaß (1571) und Jens Kardoeus (1435) (beide Werder Bremen). Indes konnte wieder einmal der unverwüstliche Manfred Hedke (1682) vom TuS Varrel den Nestorenpreis an sich reißen.

Alle Ergebnisse, Tabellen und Fotos hier!

 

Kommentar (0) Aufrufe: 97

Carl Carls Memorial 6. Runde

CC Analyse

 

Das Carl Carls Memorial ist auf der Zielgeraden! Die beste Ausgangsposition hat sich ELO-Favorit Gerhard Lunkmoss erarbeitet. Mit 5 Punkten thront er allein auf der Spitze und kann mit einem Sieg in der heutigen Schlussrunde alles klar machen. Hingegen kann bei einem Remis die Buchholzwertung den Ausschlag geben. Denn mit Axel Buhrdorf, Frank Peters und Bernd Künitz, der überraschend (?) Peter Pautz geschlagen hat, harren drei 4,5-ler in der Lauerstellung. Lunkmoss-Peters und Buhrdorf-Künitz heißen die Schlussbegegnungen, die den Titel unter sich ausmachen. Endgültiges Finale heute ab 17 Uhr!

Alle Ergebnisse wie immer hier.

PS: Das Foto zeigt Carl Carls beim Nachspielen einer seiner Partien bei der 80-Jahr-Feier der Bremer Schachgesellschaft 1957.

Kommentar (0) Aufrufe: 67

Carl Carls Memorial 6. Runde

CC Analyse

Das Carl Carls Memorial ist auf der Zielgeraden! Die beste Ausgangsposition hat sich ELO-Favorit Gerhard Lunkmoss erarbeitet. Mit 5 Punkten thront er allein auf der Spitze und kann mit einem Sieg in der heutigen Schlussrunde alles klar machen. Hingegen kann bei einem Remis die Buchholzwertung den Ausschlag geben. Denn mit Axel Buhrdorf, Frank Peters und Bernd Künitz, der überraschend (?) Peter Pautz geschlagen hat, harren drei 4,5-ler in der Lauerstellung. Lunkmoss-Peters und Buhrdorf-Künitz heißen die Schlussbegegnungen, die den Titel unter sich ausmachen. Endgültiges Finale heute ab 17 Uhr!

Alle Ergebnisse wie immer hier.

PS: Das Foto zeigt Carl Carls beim Nachspielen einer seiner Partien bei der 80-Jahr-Feier der Bremer Schachgesellschaft.

Kommentar (0) Aufrufe: 23

Turnierbericht vom A-Open der LEM in Verden im heutigen Weserkurier

WK 10.1.23 Carlstedt gewinnt in Verden

Kommentar (2) Aufrufe: 80

Carl Carls Memorial 5. Runde

 

Medaille

 

Die Verfolger haben nicht umsonst gehofft: tatsächlich mündete die Spitzenpaarung Buhrdorf-Simon in einem Unentschieden. Das war die Chance zum großen Anschluss, den sogleich mehrere Spieler genutzt haben. Back in business ist der inoffizielle Vizemeister Gerhard Lunkmoss, der nach dem Rücktritt Kolthoffs nun der ELO-Favorit ist und mit einem Sieg gegen Gerald Jung wieder ganz vorne mitmischt. Auch Frank Peters hat seinen Ausrutscher wieder ausgebügelt und ist mit einem vollen Punkt gegen seinen Vereinskollegen Hugh Ditmas ebenfalls wieder weit vorne. Und zu diesem "Vierer-Quartett" kommen noch zwei mit 3,5 (Peter Pautz und der unverwüstliche Bernd Künitz) sowie neun (!) mit 3 Punkten - das wird eine ganz enge Kiste!

Jens Kardoeus zeugte sich übrigens von seinem gestrigen Malheur gut erholt und schlug den rund 200-DWZ schwereren Hartmut Ficken.

Am Wochenende ist erstmal Verschnaufpause, ehe am Montag und Dienstag die beiden Schlussrunden auf die Kämpen warten.

Hier gehts zu den Ergebnissen!

PS: Das Foto zeigt die Bremer Senats-Medaille, die Carl Carls als (mehrfacher) Bremer Meister verliehen bekam.  

Kommentar (0) Aufrufe: 73

Carl Carls Memorial 4. Runde

ccm handnotizen

 

Leider musste nach der gestrigen Runde der bis dato Führende Siegmund Kolthoff aus gesundheitlichen Gründen vom Turnier zurücktreten. Dies ist natürlich bedauerlich, zumal Kolthoff auch in den letzten Auflagen stets ganz vorne dabei war. Gute Besserung von hier aus!

Das neue Spitzenduo bilden nun Axel Buhrdorf und Frank Simon, die jeweils 3,5 P. aus 4 aufweisen. Der BSGler beharkt sich heute mit dem Mahndorfer, indes die Verfolgergruppe auf deren Punkteteilung lauern, damit sich das Feld wieder schließt.

Dass Schach auch grausam sein kann, musste Jens Kardoeus bitter erfahren: in gewonnener Stellung gegen Michael Quaß vergaß er kurz vor der Zeitkontrolle die Uhr zu drücken und bemerkte dies erst, als die Zeit nicht mehr ausreichte, um die noch verbleibenden vier Züge aufs Brett zu bringen...

Ergebnisse wie immer hier!

PS: Das Bild zeigt die handschriftlichen Notizen aus den Analyseheften Carl Carls'.   

Kommentar (0) Aufrufe: 63

Turnierbericht vom Silvester-Open im heutigen Weserkurier

Silvester open

PS: Der Name schreibt sich natürlich Kardoeus und es waren über 120 TeilnehmerInnen :)

 

Kommentar (0) Aufrufe: 87

Carl Carls Memorial 3. Runde

CCM Logo

Hui, da war gestern aber eine Menge los! Gleich 3 der 4 Spitzenpaarungen fanden einen Sieger. Der Blankeneser Siegmund Kolthoff überspielte den Seniorenmeister von 2018 Hugh Ditmas, Axel Buhrdorf von der Bremer SG ließ sich vom Favoritenschreck Manfred Hedke (TuS Varrel) nichts ins Bockhorn jagen und der noch vom Silvester-Open warmgespielte Werderaner Gerald Jung (darf der mit diesem Namen überhaupt mitspielen?) konnte sich gegen Frank Peters (BSG) durchsetzen.

Die Überraschung des Tages aber gelang Terese Wraga; die Spielerin des SV Osnabrück gewann mit einer DWZ von 1420 gegen Peter Schwenteck (SF Bremer Osten), der immerhin 1692 auf die Waage bringt! Alle Ergebnisse und weitere Paarungen gibt es hier!

Kommentar (0) Aufrufe: 71

Carl Carls Memorial 2. Runde

CC Meister 1934 Carls Antze Badische Presse Generalanzeiger der Residenz Karlsruhe und des Großherzogtums Baden Pfingstausgabe So 20.5.1934

Nach der zweiten Runde der Bremer Seniorenmeisterschaft sind nur noch acht Spieler mit reiner Weste: Siegmund Kolthoff (Blankenese), Frank Simon (Mahndorf), Gerald Jung (Werder), Manfred Hedke (Varrel) und das Quartett Peter Pautz, Frank Peters, Hugh Ditmas und Axel Buhrdorf von der gastgebenden Bremer SG. Das größte Ausrufezeichen der Runde setzte dabei "Newcomer" und heimlicher Mitfavorit Peter Pautz (1866): er schlug nämlich bei seiner Turnierpremiere kurzerhand den Vizemeister Gerhard Lunkmoss (2028) vom SK Bremen Nord. Auch Manfred Hedke (1682) - schon 2020 bei der Auflage bei Werder ein Favoritenschreck! - zeigte wieder einmal seine scharfen Krallen und nahm dem weitaus höher gesetzten Wolfgang Müller (1978), ebenfalls vom SK Bremen Nord, den ganzen Punkt ab. Siegmund Kolthoff (2042) hielt derweil mit seinem Gewinn den stets gefährlichen Werderaner Dr. Irmin Meyer (1841) auf Distanz. Dessen Vereinskollege Michael Quaß (1571) sorgte hingegen mit dem vollen Punkt gegen den 250-DWZ-schwereren Bad Nauheimer Dr. Helmut Francke (1831) für Furore, indes Friedrich Schmitz (1551) von der gastgebenden Schachgesellschaft zumindest eine kleine Überraschung gegen Hartmut Ficken (1625) aufs Brett brachte.

Ob sich in den heutigen Spitzenpaarungen - Hugh Ditmas-Kolthoff, Jung-Peters, Pautz-Simon und Buhrdorf-Hedke - jemand vorentscheidend absetzen kann? Ab 17 Uhr wissen wir mehr, die Ergebnisse und Paarungen gibt es wie immer hier!

PS: Die obige Schachspalte aus der Badischen Presse (5.4.1934) berichtet von der "Meisterschaft von Deutschland", die Carls 1934 gewinnen konnte.

Kommentar (0) Aufrufe: 81

Carl Carls Memorial hat begonnen

CC Bild

Gestern begann die Bremer Seniorenmeisterschaft. Mit 35 TeilnehmerInnen erreicht das auch als Carl Carls-Memorial bekannte Turnier bei seiner 10. Auflage einen Teilnahmerekord. Klaus Rust-Lux als Vertreter der gastgebenden Bremer Schachgesellschaft und Oliver Höpfner als Vorsitzender des Landesschachbundes eröffneten um 17 Uhr die gestrige Runde.

Turnierfavorit ist mit einer ELO von 2042 Siegmund Kolthoff von der Schachvereinigung Blankenese. Hingegen ist Vizemeister Gerhard Lunkmoß (ELO 2028) erster Anwärter auf den Titel des Bremer Seniorenmeisters (Kolthoff ist nicht für den Landesschachbund Bremen gemeldet). Der Dritte im Bunde der DWZler über 2000 ist Frank Peters von der Bremer SG, der zum ersten Mal dabei ist und bei der Vergabe der vorderen Plätze sicherlich ein ernstes Wörtchen mitspielen dürfte.

In der ersten Runde gab es bereits eine große und zwei kleinere Überraschungen. Während sich die meisten Favoriten keine Blöße gaben, nahm Helmut Rose (DWZ 1521) dem über 300 Punkte gewichtigeren Dr. Helmut Francke (1831) erstmal den ganzen Punkt ab. Und auch die beiden Remisen von Horst-Dieter Fritsch (1503) gegen Harm Schröder (1712) sowie Teresa Wraga (1420) gegen Dr. Bernd Cronjäger (1677) lassen aufhorchen. Alle Runden beginnen jeweils um 17 Uhr, Ergebnisse, Paarungen und weitere Infos finden sich hier!

 

Kommentar (0) Aufrufe: 58

Offene Bremer Einzelmeisterschaft (OBEM) 2023

Termin: Sonnabend, den 01.04.2023 bis Sonnabend, den 08.04.2023

Veranstalter: Landesschachbund Bremen e. V. (LSB)

Ausrichter: Landesschachbund Bremen e. V. (LSB) *)

*) Der Verband übernimmt 2023 die Ausrichtung des Turniers. Der bewährte Vertrag über die jährliche Ausrichtung der Landesmeisterschaft mit den Schachfreunden Bremer Osten konnte leider nicht verlängert werden. Dennoch haben uns SF von Bremer Osten und andere Ihre Unterstützung bei der Turnierdurchführung zugesagt. Mit dem bewährten Bürgerhaus konnte der neue, alte Ausrichtungsort gefunden werden.

Der Character des Turniers bleibt daher im Jahr 2023 im Wesentlichen unverändert. Es muss jedoch darauf verwiesen werden, dass es vor allem, aber nicht nur, Einschränkungen beim Catering geben wird. Dieses wird primär auf abgepackten Speisen und Getränken beruhen und sicher wird es nicht bis zum Schluss der allerletzten Partie ‚Nachschub‘ gehen. Bitte richtet Euch darauf ein.

Der Verband plant ferner am Rande der Meisterschaften ein Hearing über die zukünftige Ausgestaltung der OBEM zu dem wir die Verantwortlichen der Vereine und Interessierte noch rechtzeitig einladen.

Teilnahmeberechtigt: keine Beschränkungen.

Ort: Bürgerhaus Mahndorf, Mahndorfer Bahnhof 10, 28307 Bremen

Kommentar (3) Aufrufe: 919

Dähne Pokal 2022/23 Auslosung Finalrunde

Die Vorrunde des Bremer Dähne Pokals 2022/23 ist beendet. Die Auslosung hat nun folgende Paarungen ergeben:

Pautz, Peter Hundack, Rolf
Lorenzen, Björn

Büscher, André

 

Halbfinale und Finale des Pokals finden in der 2./3. und 4./5. KW 2023 nach Vereinbarung der Spieler statt.

Alle Vorrundenergebnisse der Dähnepokals findet Ihr hier.

Kommentar (0) Aufrufe: 186

Offene Bremer Blitzmeisterschaft 2023 in Lilienthal

Ist es drei Jahre her, dass die letzte OBBEM am Brett stattfand? Stimmt: Aber jetzt ist Schluss damit.

Die OBBEM 23 wieder nach OTB-Modus im Sport- und Schachzentrum Zum Schoofmoor

Zum Schoofmoor 7, 28865 Lilienthal (am Hallenbad)

                                Sonntag, 22.01.2023

Anmeldung: 10:00 bis 10:45
Beginn: 11:00 Uhr
Startgeld: 6 €, vor Ort zahlbar
Modus: 15 Runden Schweizer System / Bedenkzeit 5 Min. oder Vollrundensystem bei geringer Beteiligung

Kommentar (8) Aufrufe: 1324

Überall Elo! - Die Meister des Universums in Bremen

Werder BadenBaden
Hohe Meisterdichte: Bundesliga in Bremen, Februar 2020

Die OSG Baden-Baden, das intergalaktische Bundesliga-Meister-Team, kommt wieder zu Besuch nach Bremen. Elo, Elo, Elo!

Zusammen mit dem TSV Schönaich spielen die Südwestdeutschen am 26. und 27.November gegen Werder Bremen und den SK Kirchweyhe. Los geht es am Sonnabend um 14 Uhr in den schönen Räumen der Reederei Harren & Partner:

Harren & Partner
Hermann-Hollerith-Straße 10
28355 Bremen

Am Sonnabend wird Baden-Baden nahe der A27 gegen den SV Werder auflaufen (Beginn 14 Uhr). Fans, Besucher, Supporter - Ihr seid alle herzlich willkommen vor Ort! 
Dieses Spiel wird auch live übertragen und von Olaf Steffens bei den Werdertigers ab 14:30/ 14:45 live kommentiert  auf www.twitch.tv/werdertigers.

Am Sonntag dann trifft Grün-Weiß Bremen ab 10 Uhr auf den TSV Schönaich. Kommt vorbei und unterstützt die Werderaner!  (Und -  die Kirchweyher auch!)

https://www.schachbundesliga.de/

Eintritt frei für Jugendliche bis 12 Jahre, 1,-€ bis 18 Jahre, und Erwachsene 2,-€.

Kein gastronomisches Angebot vor Ort - bitte Verpflegung ggf. selber mitbringen. Danke!

****

Und ... das Match der kosmischen Reisepartner Kirchweyhe vs Werder findet statt am Freitag, 25.November, ab 16 Uhr in der Werderburg, Hemelinger Straße 17. Auch hier - seid dabei, seht zu, und fiebert mit bei starken Meistern!

Kommentar (0) Aufrufe: 226

Bremer Silvester Open 2022

 
Auch in diesem Jahr findet wieder ein Silvester Open in Bremen statt.
Gespielt werden 7 Runden nach Schweizer System im Modus 90 Min. + 30 Sek./Zug. Wir haben den Modus entsprechend dem Trend im Turnierschach angepasst. Der Rundenplan entspannt sich dadurch deutlich.
Das Turnier startet wie gewohnt am 27. Dezember und endet am 30. Dezember.
Spielstätte ist das Dorint City-Hotel Bremen am Hillmannplatz 20 in der Innenstadt.
Erstmalig richten wir ein A- und ein B-Open aus. Die Chancen, einen der attraktiven Preise zu gewinnen, steigen damit für alle.
Die Teilnehmerzahl ist auf 150 begrenzt. Aufgrund der großen Nachfrage in den letzten Wochen erwarten wir wieder ein volles Haus. Wartet also nicht all zu lange, wenn ihr Interesse habt!

Die Anmeldung erfolgt online und durch Überweisung des Startgeldes.
Weitere Informationen findet ihr auf unserer Webseite 
Bremer Silvester Open.

IMG_2961.JPG

Kommentar (2) Aufrufe: 1141

Ausschreibung Offene Bremer Senioreneinzelmeisterschaft 2023

Offene Bremer Senioreneinzelmeisterschaft 2023
Carl Carls Memorial


Termin: 02.01 – 10.01.2023 (Samstag 07.01. und Sonntag 08.01 sind spielfrei )

Veranstalter: Landesschachbund Bremen e.V. (LSB) Bremer Schachgesellschaft von 1877

Teilnahmeberechtigt: Alle Seniorinnen (die 2023 53 Jahre oder älter sind) und Senioren (die 2023 58 Jahre oder älter sind)

Ort: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b, 28205 Bremen, Großer Saal

Startgeld: 40,00 Euro bis zum 30.12.2022 auf das Konto der BSG, DE31 2905 0101 0001 0704 57 zu überweisen .

Unbedingt Namen, Verein und Offene Bremer Senioreneinzelmeisterschaft im Verwendungszweck angeben.

Voranmeldung: Eine Voranmeldung ist für die Planung unabdingbar. Sie muss bis zum 23.12.2022 auf der Homepage der Bremer Schachgesellschaft (www.bremersg.de) oder per Mail unter Nennung des Turniers an Peter Uecker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen.
Maximal 40 Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Kommentar (0) Aufrufe: 740

Terminverschiebung der Kreismeisterschaft im Schnellschach des LK Osterholz

Terminverschiebung der Kreismeisterschaft im Schnellschach des LK Osterholz

Der Termin für die Ausrichtung der KM am 25.9.22 in Lilienthatl wird (aus gesundheitlichen Gründen) verschoben.

Sobald der neue Termin feststeht wird der auf den Webseiten des LSB veröffenlicht.

Geplant ist, die KM im Oktober, spätestens bis Mitte November durchzuführen.

Es wird eine erneutze Anmeldung zum neuen Termin erfoderlich werden.

Kommentar (0) Aufrufe: 227

Städtevergleichskampf Bremen – Hamburg 2022: LSB-Auswahl unterliegt Hamburg

Nachdem die Auswahl des Landesschachbundes Bremen 2018 und 2019 in dem Städtewettkampf Bremen gegen Hamburg erfolgreich war, mussten wir uns in diesem Jahr leider der Auswahl des Hamburger Schachverbands geschlagen geben.

Dabei fiel die Niederlage mit 25:15 relativ deutlich aus.

Nach einer Anreise mit einigen Hindernissen am letzten Wochenende des 9-Euro-Tickets, erreichten wir das Spiellokal in Hamburg mit etwa einer halben Stunde Verspätung.

Nach dem Start des Matches zeigte sich deutlich, dass gerade an den hinteren Brettern unsere vielen Jugendspieler einen schweren Stand gegen die erfahrenen Hamburger Turnierspieler hatten.

Dennoch gab es gerade im Jugendbereich ein paar sehr gute Ergebnisse. Den Vogel schoss dabei Max Weidenhöfer ab, …

Weidenhöfer

Kommentar (0) Aufrufe: 391

Mannschaftswettbewerbe 22/23 – Ligen und Paarungstabellen

Der Verband wird die Schach-Saison 22/23 als normales Schachjahr für die Mannschaftswettbewerbe der Bremer Ligen beginnen. Eine zermürbende Diskussion über Start oder Nicht-Start der Liga ist uns, gottlob, erspart geblieben.

Bei der Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen am 20. Juni 2022 gab es daher von den Vereinen das klare Signal, die Spielzeit 2022 / 2023 durchzuführen.

Um Missverständnisse zu vermeiden, seien den Paarungstabellen, die Ihr in Kürze auf der Homepage des Verbandes findet, einige Erläuterungen vorangestellt:

Alle Vereine haben termingerecht Ihre Mannschaften Ende August gemeldet. Insgesamt wurden 36 Mannschaften gemeldet, das sind zwei mehr, als in der vergangenen Saison gespielt haben. Allerdings liegt die Zahl der Mannschaften (22/23) sowie die Zahl der Spielenden unter dem Niveau der Vor-Corona Zeit (19/20).

Wie auf der JHV bereits dargelegt, ergab sich für den Verband aufgrund der sinkenden Teilnehmerzahlen im Vergleich zur Vor-Corona Zeit die Notwendigkeit, die bisherige Liga-Struktur zu modifizieren. Die ehemalige D-Klasse entfällt daher.

Erklärtes Ziel ist es, dass die Bremer Ligen mittelfristig wieder eine Stärke von 10 Mannschaften je Liga (also 9 Spiele pro Saison) haben. Mit dem neuen Liga-Plan sind wir da nach unserer Einschätzung auf einem guten Weg.

Die Stadt-Liga, A- und B-Klasse starten jeweils mit 8, 9 und 7 Mannschaften. Wie angekündigt, wird die zweitunterste Klasse (B-Klasse) mit 6 Spielern in einer Mannschaft spielen, während in der Stadtliga und der A-Klasse die Mannschaften weiter jeweils mit 8 Spielern pro Team antreten.

Für die alte C- und D-Klasse hatten sich jeweils 7 bzw. 5 Mannschaften für die Saison 22/23 gemeldet. Dies hätte nicht ausgereicht, um einen regulären und spannenden Mannschaftsbetrieb zu gewährleisten. Wir haben diese zwölf Mannschaften daher zu zwei neuen C-Klassen mit einer Mannschaftsstärke von jeweils vier Spielern zusammengefasst.

Die beiden C-Klassen werden in diesem Jahr in zwei Vorgruppen C1 und C2, zu jeweils sechs Mannschaften, fünf Vorrundenspiele austragen. Die Mannschaften auf den Plätzen eins bis drei der jeweiligen Vorgruppe qualifizieren sich für die Finalgruppe 1 der C-Klasse. Die Teams auf den Rängen vier bis sechs der jeweiligen Vorgruppe spielen ihre End-Platzierungen in der Finalgruppe 2 der C-Klasse aus. Punkte aus der Vorrunde werden in die Finalrunde mitgenommen. In der Finalrunde spielt die Mannschaft daher nur gegen Gegner, gegen die sie in der Vorrunde noch nicht gespielt hat.

Es werden also drei Spiele in der Finalrunde 1 und 2 ausgetragen. Die drei Erstplatzierten der Finalgruppe 1 steigen in der B-Klasse auf. Damit wird sichergestellt, dass die B-Klasse dann in der Saison 23/24 voraussichtlich wieder mit 10 Mannschaften antreten kann (3 Aufsteiger, 1 Absteiger) und in der C-Klasse genau 10 Mannschaften verbleiben.

Alle Termine zu den Bremer Ligen findet Ihr auf der LSB-Homepage.

Die Mannschaftsaufstellung muss bis nun zum 30.09.22, online durch den Mannschaftsführer auf der Homepage des Landesschachbund Bremen (www.landesschachbundbremen.de) erfolgen.

Allen Spielern wünsche ich eine spannende und erfolgreiche Saison 22/23.

Fragen sehr gerne an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Frei

Turnierleiter LSB

Kommentar (0) Aufrufe: 396

Ausrichtender Verein für Offene Bremer Blitzmeisterschaft 2023 gesucht

Nachtrag 24.09.22: Zwischenzeitlich haben sich zwei interessierte Vereine gemeldet, so dass wir diese Ausschreibung vorzeitig beenden.

Die OBBEM (offene Bremer Blitzeinzelmeisterschaft) ist das Qualifikationsturnier Bremer Verbandes für die Norddeutschen Blitzmeisterschaften. Das Turnier wird traditionell im Januar gespielt.

Nachdem das Blitzturnier 2021 und 2022 pandemiebedingt Online und als nicht offenes Verbandsturnier ‚Bremer Blitz Einzelmeisterschaft‘ (BBEM) ausgetragen wurde, hat der LSB-Vorstand beschlossen, für 2023 nach einem Ausrichter für ein offenes Präsenzturnier zu suchen.

Zunächst eine Übersicht der Entwicklung des Turniers von 2016 – heute:

Blitzmeisterschaftgen 16 22

Der Verband hofft, für die OBBEM 2023 wieder an die Teilnehmerzahlen vor der Pandemie anzuknüpfen. Das Ziel ist somit, ein für unsere Mitglieder interessantes Turnier mit mindestens 40 Teilnehmern und einigen Titelträgern zu organisieren.

Falls sich kein Ausrichter findet, wird das Verband, wie in den letzten beiden Jahren, das Turnier als Online-Turnier, diesmal auf der schiedsrichter-unterstützten Schachplattform ‚Tornelo‘, austragen. Die Bremerhavener Schach-Gesellschaft übernimmt in diesem Fall die Turnierorganisation.

Die Option ‚Online Blitz-Turnier‘ ist in der geänderten Turnierordnung (Stand 07/22) ausdrücklich vorgesehen. Obwohl laut TO beide Turnierformen (Präsenz plus Online) parallel in einem Jahr zulässig sind, wird der Verband 2023 nur ein Turnier organisieren.

D.h. wenn sich ein Ausrichter für die OBBEM 2023 findet, wird es im nächsten Jahr kein paralleles Online-Blitzturnier geben und vice versa.

Der Verband stellt für das Turnier ein Preisgeld von 500 € zur Verfügung. Das Startgeld ist in diesem Betrag enthalten.  Nach entsprechender Rücksprache gibt es grundsätzlich auch die Möglichkeit, dass der Ausrichter der Bremer Blitzmeisterschaft vom LSB auch finanziell unterstützt wird.

Als Muster sei auf die Ausschreibung der Blitzmeisterschaft 2020 verwiesen. Auch auf die theoretische Möglichkeit bei einem Präsenzturnier eine ELO Blitz Auswertung durchzuführen, sei verwiesen. Diese Möglichkeit besteht laut FIDE Regeln bei einem Online-Turnier nicht.

Unsere Terminvorschläge für die Meisterschaft sind der 08.01.2023 oder der 22.01.2023. Der endgültige Termin der Veranstaltung wird in Absprache mit dem ausrichtenden Verein festgelegt.

Interessierte Vereine melden sich bitte bis zum 15.10.2022 beim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Peter Frei

Landesturnierleiter Bremen

Kommentar (0) Aufrufe: 292

Wieder Werder-Blitzvergnügen

Mobli 2
Jonathan Carlstedt - Uwe Körber beim Werderblitz im Frühjahr

Die Figuren fix aufgestellt, Uhren aufgezogen, und schon kann das losgehen - Werder Bremen lädt ein zum Monatsblitz und acht spannenden Turnieren bis zum Juni 2023. Mit diskreten Preisgeldern und lockerem Ringen am Schachbrett.

Seid willkommen am Donnerstag,  01.September, wenn das grün-weiße Blitzen zum ersten Mal ausgetragen wird. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Ausschreibung Achtmal Monatsblitzen

 

 

Kommentar (3) Aufrufe: 369

Findorffer Schachtag 2022

Termin: 08. Oktober 2022 (Samstag)

Spiellokal: Vereinshaus Findorff, Hemmstraße 240, 28215 Bremen 

Modus:Rundenturnier in TWZ-homogenen 4er-Gruppen. Die TWZ kann für die Gruppeneinordnung auf Basis der DWZ um 50/100/150/200 Punkte erhöht oder gesenkt werden.
Es ist möglich, dass die DWZ-niedrigste Gruppe im Schweizer System ausgetragen werden muss.

pdfAusschreibung

Kommentar (0) Aufrufe: 656

Ausschreibung der Bremer Mannschaftsmeisterschaften 2022

Modus: Rundensystem in 4 bis 5 Klassen. Stadtliga, A, B, C und D-Klasse. Ob eine D-Klasse gespielt wird, hängt von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften ab. Die B-Klasse spielt mit 6 Spielern, die unterste Klasse mit 4 Spielern. Ab der A-Klasse werden die die Klassen neu aufgeteilt.

Abhängig von der Klasse wird mit 8, 6 oder 4 Spielern pro Mannschaft gespielt. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Turnierordnung des Landesschachbunds Bremen, insbesondere Abschnitt C.20, der für die Saison 22/23 angepasst wurde.  Der Modus der untersten Klasse kann sich also, abhängig von der Zahl der teilnehmenden Mannschaften, ändern. Am Ende findet sich die theoretische Ligeneinteilung nach Abschluss Saison 2021/22.

Bedenkzeit: 2 Stunden für 40 Züge + eine Stunde für den Rest, es besteht Notationspflicht.

Anmeldung: Die Anmeldung der Mannschaften bzw. Spielgemeinschaften muss unter Angabe des Vereinsvorsitzenden und des Mannschaftsführers, inkl. Email-Adresse und Spiellokal, bis zum 28.08.22 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Das entsprechende Meldeformular findet sich hier.

Kommentar (2) Aufrufe: 983

Findorffer Sommer Schnellschachturnier 2022

Vom 20.7.2022 - 17.8.2022 findet bei den Findorffer Schachfreunde (Hemmstr. 240, 28215 Bremen) jeden Mittwoch ab 20:00 Uhr ein für jeden offenes Schnellschachturnier statt.
Gespielt werden 3 Partien pro Abend mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten + 3 Sekunden pro Zug.
Ausgetragen wird das Turnier im Keizer-System, d.h. zu jeder Runde können Spieler ein- und aussteigen.

Kommentar (0) Aufrufe: 632

Endrunde dahoam: Kann Werder München?

Schach, Schach, Schach – los ging es bereits früh an diesem Bremer Donnerstag, mit Nieselregen, Windböen und Schach auf dem Marktplatz! Und gleich achteran 16 bärenstarke Teams im Weserstadion zur Endrunde der Bundesliga 2022!

Beides hübsch zu sehen hier im Video von Buten un Binnen, dem Bremer Regionalmagazin.


Frederik Svane nimmt Maß – und besiegt Michael Adams in der Auftaktrunde

Und wie lief die Auftaktrunde für die Bremer Kombinierer?

Weiterlesen bei den Werderaner Schachkatzen von 1899

Kommentar (0) Aufrufe: 437

Schnell anmelden - Benefiz-Simultan für die Ukraine am Donnerstag!

 Werder Fußi
United we stand

Am Donnerstag, 07. Juli 2022 um 18.30 Uhr startet im wohninvest WESERSTADION ein Benefiz-Doppelsimultan der beiden ukrainischen Großmeister Zahar Efimenko und Andrey Sumets an 30 Brettern zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer in der Ukraine.

Bei dem spektakulären Doppel-Simultan im wohninvest WESERSTADION an rund 30 Brettern - die beiden ukrainischen Großmeister werden dabei nacheinander ihre Kreise ziehen und jede Partie gemeinsam spielen, ohne sich bei ihren Zügen und Manövern miteinander abzusprechen - sollen Spenden zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer in der Ukraine gesammelt werden.

Werder Bremen und die SOS-Kinderdörfer leben bereits seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft.

Schon kurz nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs in der Ukraine hat der SV Werder daher zusammen mit den SOS-Kinderdörfern einen Spenden-Aufruf zur Hilfe in der Kriegsregion gestartet.

Kommentar (0) Aufrufe: 428

Städtewettkampf Bremen gegen Hamburg am 27. August 2022!

Nachtrag: Anmeldeliste am Ende des Artikels - Stand 2108.22 19:00 (22 Teilnehmer) - Verlängerung der Meldefrist bis 21.08.

Liebe Schachfreunde! 

Am Samstag, den 27. August 2022, findet nach einer dreijährigen Corona-Pause wieder der Städtevergleichskampfzwischen den beiden großen norddeutschen Hansestädten Bremen und Hamburg statt. 
Dabei soll unter dem Motto "Hansestädter spielen Schach" bei einem Match an rund 30 Brettern die Frage geklärt werden, wer im Jahr 2022 die Nummer eins im "Schach-Norden" ist.
Zudem wollen wir natürlich auch den 2018 gewonnenen und 2019 erfolgreich verteidigten „Roland-Michel-Pokal“weiter in Bremen behalten.
Informationen zu dem genauen Spielmodus des Wettkampfs findet man in der Ausschreibung des Turniers.
Das Match findet diesmal in Hamburg (Spiel-Ort: Haus des Sports, Olympiasaal Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg) statt.
Für diesen Wettstreit auf den 64 Feldern sucht daher der Landesschachbund Bremen (LSB) insgesamt 30 engagierte Spieler, die den LSB bei diesem Match repräsentieren möchten.

Wer kann mitspielen?
Mitspielen können bei diesem Turnier für den LSB alle Spieler der Vereine des Landesschachbundes Bremen sowie vereinslose Spieler, die im Einzugsbereich des LSB wohnen.

Wie kann man sich zu dem Turnier als Spieler anmelden?
Anmelden zu dem Turnier kann man sich per Mail beim Turnierleiter des Landesschachbundes Bremen, Herrn Peter Frei, unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe von Name, Vorname, Verein, DWZ und E-Mail-Adresse. Wer über kein Internet verfügt, kann sich direkt telefonisch beim 1. Vorsitzenden des Landesschachbundes Bremen Dr. Oliver Höpfner unter der Telefonnummer 0421-217576 (mein Kontakt am Wettkampftag: 0160-94628063) anmelden. Die Liste der bisher angemeldeten Spieler kann man sich jederzeit auf der Webseite anschauen.

Kommentar (1) Aufrufe: 1844

Ausschreibung Bremer Pokal-Einzelmeisterschaft 2022-23 – Dähne-Pokal

Hinweis (20.09.22): Die Anfangszeiten bei der BSG haben sich von 19:30 auf 19:00 geändert.

Hinweis (25.07.22): Aufgrund einer Rückfrage - Das Turnier wird, wie in der Vergangenheit, DWZ gewertet. 

Nach zwei Jahren Zwangspause wird der Dähne Pokal ab 05.09.22 in der Saison 22/23 wieder ausgetragen.

Ausschreibung_Dähne-Pokal_2022-2023.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 817

Bundesliga: Große Endrunde im Weserstadion!

 Outdoor 1Beste Spielbedingungen im Weserstadion

 

Schachbundesliga, Großmeister, Meister, Prominente?

Wohninvest Weserstadion, vier Tage volles Schachhaus?

Bremen, die sechzehn stärksten deutschen Mannschaften vor Ort und...

Ein gewaltiges Blitzturnier?

Unter dem Link

https://www.werder.de/schach/endrunde-2022/

finden Sie alle Informationen rund um die GRENKE Endrunde der Schachbundesliga vom 07.07. - 10.07.2022 im wohninvest WESERSTADION in Bremen.

Diese Veranstaltung wird sicherlich das größte Schach-Event der Region werden mit vielen Weltklassespielern vor Ort, die man sonst nur aus der Ferne sehen kann.

Kommentar (0) Aufrufe: 649

Verleihung der goldenen Ehrennadel des Bremer Landesschachbundes e.V. an Ulrike Schlüter (Delmenhorster Schach Klub)

Ulrike erhielt auf der JHV 2022 des Bremer Verbandes die goldene Ehrennadel. Die höchste Auszeichnung des Verbandes erhält nur, wer sich um den Bremer Schachsport auf besondere Weise verdient gemacht hat. Sie wird selten verliehen.

Über zwanzig Jahre, von 1998- September 2021, war Ulrike Vorsitzende der Bremer Schachjugend (BSJ). Bereits seit 1992 gehört Sie dem Vorstand der BSJ an. Sie hat durch Ihr Wirken die Entwicklung der Bremer Schachjugend über viele Jahre gefördert und geprägt. Dies hat sich auch im laufenden Jahr wieder ausgezahlt. Zwei Jugendspieler Ihres DSK vertreten die Farben Bremens bei den Deutschen Meisterschaften und im Dähne Pokalfinale. Für ihre langjährigen Verdienste um das Jugendschach im LSB erhielt Ulrike Schlüter bereits 2011 die silberne Ehrennadel.

Kommentar (0) Aufrufe: 657

Termine Mannschaftskämpfe 2022/23 - Spielbetrieb

An folgenden Terminen findet die Bremer Mannschaftsmeisterschaft und die Landes-/Verbandsligen statt:

Kommentar (0) Aufrufe: 1057

Dähnepokal 22/23

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

nach einer Pause wird der LSB in der Saison 22/23 den Dähnepokal wieder durchführen. Inzwischen haben die Vereine Bremer SG, SK Bremen Nord und Findorffer Schachfreunde zugesagt, die Ausrichtung wieder zu übernehmen. Da noch nicht alle genauen Termine vorliegen, wird die Ausschreibung Ende Juni erfolgen. Ihr findet, als Muster die Ausschreibung 17/18 in der beigefügten PDF-Datei. Am Modus ändert sich nichts.

Um allen Vereinen die Möglichkeit zu geben, sich als Ausrichter zu beteiligen, bitte ich Interessenten dies zu prüfen und mir ggf. bis 17.06. unter Angabe von Ort, Datum und Zeit (siehe Musterausschreibung) Bescheid zu geben.

Kommentar (0) Aufrufe: 647

Freiplatz für Deutschen Meisterschaft der Frauen im Blitzschach 2022 (DFBEM 22)

Nachtrag: Stand 15.06.22 Es haben sich nach 105 Klicks für das Bewerbungsverfahren noch keine Bewerberinnen gemeldet. Damen oder Juniorinnen des LSB sollten sich dadurch ermutigt fühlen, eine Bewerbung abzugeben. Die Chancen an einer hochkarätigen Frauenveranstaltung des Deutschen Schachbundes teilzunehmen, stehen gut.

Liebe Schachfreundinnen,

da sich an den diesjährigen Blitzmeisterschaften 2022 im Januar keine Frauen beteiligt haben, konnte sich auch keine Spielerin qualifizieren. Der Verband möchte jedoch, dass auch Bremer Frauen Gelegenheit haben, an nationalen Turnieren teilzunehmen. Der Verband hat sich daher zu einen Vergabeverfahren nach DWZ entschieden:

Kommentar (0) Aufrufe: 464

Werder Bundesliga - im Stadion!

Am kommenden Wochenende, 28. und 29. Mai, begrüßt der SV Werder Bremen den aktuellen Tabellenführer Viernheim und den Bundesliga-Dino Solingen im Weserstadion.

Am Samstag mit Livekommentierung von IM Martin Breutigam!

Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Werder Bundesliga Mai 2022

Im Anschluss an das Bundesliga-Event laden wir ein zum großen Monatsblitz XXL Grün-Weiß Royale, am Donnerstag, 02.Juni, unter anderem mit GM Zahar Efimenko und IM Spartak Grigorian.

Großer Preisfonds - Anmeldung ab 19:00, Beginn 19.30 Uhr. (Hier geht es zur Ausschreibung.)

Vorschau bei Buten un Binnen

Collin Colbow berichtet vom Bundesliga-Wochenende in Mülheim

Monatsblitz Royale im April

Spartak Grigorian/ Olaf Steffens

Kommentar (0) Aufrufe: 517

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V.

am 20. Juni 2022 um 19.30 Uhr im "Bürgerhaus Mahndorf"

(Clubraum, Mahndorfer Bahnhof 10, 28307 Bremen)

 Tagesordnung

Top 01. Begrüßung

Top 02. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 03. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

Top 04. Genehmigung der Tagesordnung

Top 05. Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 09. Juni 2021 sowie des Protokolls der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 17. September 2021

Top 06. Ehrungen

Top 07. Rechenschaftsberichte des Vorstandes

Top 08. Bericht der Kassenprüfer

Top 09. Entlastung des Vorstandes

Top 10. Wahlen

 10a. 2. Vorsitzender (bisher Thorsten Ahlers, Findorffer Schachfreunde), planmäßig

 10b. Schatzmeisterin (bisher Dorothée Bosse, Schachabteilung SV Werder Bremen), planmäßig

 10c. Turnierleiter (bisher Peter Frei, Online Schachclub BSG Bremerhaven), planmäßig

 10d. Ein Kassenprüfer (Nachfolger von SF Ingo Veit, SK Bremen-West e. V.)

 10e. Ein Mitglied des Spielausschusses (Nachfolger von SF Jochen Windheuser, SK Bremen-Nord)

 10f. Zwei Mitglieder des Ehrenrates (Nachfolger von SF Harald Helling, SG Lemwerder und SF Karsten Ohl, Findorffer Schachfreunde)

Top 11. Haushaltsplan 2022

Top 12. Anträge zur Änderung der Satzung

Top 13. Anträge zur Änderung der Turnierordnung

Top 14. Weitere Anträge

Top 15. Verschiedenes

 

Zu Tagesordnungspunkt 06:

Die Vereine werden gebeten, für den Tagesordnungspunkt "Ehrungen" bis zum 06. Juni 2022 noch Vorschläge für zu ehrende Persönlichkeiten des Bremischen Schachs beim Vorstand des Landesschachbundes Bremen einzureichen.

Zu den Tagesordnungspunkten 12, 13 und 14:

Anträge sind bis spätestens zum 06. Juni 2022 (per Email. Bei Versand per Post gilt das Datum des Poststempels) bei dem 1. Vorsitzenden des Landesschachbunds Bremen e. V., Herrn Dr. Oliver Höpfner, Wätjenstr. 126, 28213 Bremen, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Oliver Höpfner

Kommentar (0) Aufrufe: 638

Blitzschach im Biergarten

Die Findorffer Schachfreunde laden ein: 

Am Mittwoch, den 15. Juni 2022 um 19 Uhr 

Offenes Blitzturnier im Biergarten Port Piet 

 

www.portpiet.de am Torfhafen Findorff beim Findorff-Markt, Bushaltestelle Findorffallee Linien 26 und 27

 Modus abhängig von der Teilnehmerzahl

 offen für jedermann und jederfrau

 Teilnahme gratis

 Turnierleitung: Frank Schindehütte 

 Weitere Auskünfte: Karsten Ohl, Tel. 0170/5511688.

Bei schlechtem Wetter Ersatz-Turnier um 20 h bei den Findorffer Schachfreunden, Hemmstraße 240.

 

Kommentar (1) Aufrufe: 828

Hanseatisches Team für die Deutsche Frauen-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände (DFMM-LV) 2022 gesucht

Nachtrag 11.05.22: Inzwischen haben zwei Spielerinnen des Bremer Verbandes Interesse an einer Teilnahme angemeldet. Es fehlen also noch ein bis zwei. Die Zulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Abhängig von der Hamburger Beteiligung benötigen wir drei bis vier. Genaure Zahlen aus Hamburg liegen uns im Moment noch nicht vor. Wir haben Zeit bis 24.05. um festzulegen, ob das gemeinsame Team zustande kommt.

Gemeinsam mit dem Hamburger Landesverband bemüht sich der Bremer Verband aktuell ein Team (4/4 oder 5/3) für die DFMM-LV 2022 in Braunfels (Hessen) zusammenzustellen. An dieser Stelle ein Dank an den 1. Vorsitzenden des Hamburger Verbandes, Herrn Herlan.

Gespielt wird in fünf Runden mit Achtermannschaften. Das Turnier findet von Donnerstag (Fronleichnam) – Sonntag (16.06. – 20.06.) statt und ist ELO und DWZ ausgewertet. Das Traditionsturnier findet seit 1979 statt.

Das Turnier ist auch für Spielerinnen mit DWZ < 2000 geeignet und eine Gelegenheit wertvolle Turniererfahrung zu sammeln.

Interessentinnen melden sich bitte bis 24.05. bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Ausschreibung findet Ihr in der Anlage.

Ausschreibung_Braunfels_2022.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 851

Werder Monatsblitz im Mai

Schach

Das Monatsblitzen geht weiter - hinein in den Frühling mit 3 Minuten und 2 Sekunden!

Mit diesmal kleineren Preisen als beim Monatsblitz Royale für die Ukraine im April, aber einem dennoch ganz hübschen Preisfonds spielen wir am Donnerstag, 05.Mai.

Weitere Infos:

Kommentar (0) Aufrufe: 514

OBEM 22 - Doppelsieg für Erik Pahl (Delmenhorst)

Um es vorwegzunehmen: Es handelte sich nicht um ein Tennisdoppel, sondern Erik Pahl (Delmenhorster SK) konnte sich im einem spannenden Finish nach dem Gewinn der Bremer Schach Jugendmeisterschaft U18 vor wenigen Wochen auch den Titel des Bremer Landesmeisters 2022 am letzten Spieltag des Turniers sichern. Erik ist damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Bis zu Ihrem Remis in der 6. Runden hatten die beiden Titelträger, 2. Platz, FM Jasper Holtel (SK Münster) und 3. Platz, CM Tobias Kügel (SK Kirchweyhe) das Feld angeführt. Die beiden, die DWZ Rangliste klar dominierten, hatten bis dahin eine makellose Bilanz aufzuweisen.

Entscheidend für Eriks Sieg, der in der 3. Runde gegen die bestplatzierte Damenspielerin (Platz 8), Anastasia Erofeev (SF Lieme) eine Partie verloren hatte und das Feld sozusagen dann von hinten aufrollte, waren sein Sieg in Runde 8 gegen Jasper Holtel und das hart umkämpfte Remis gegen Tobias Kügel in der letzten Runde. CM Kügel, der sich bereits früher im Turnier die begehrte FM Qualifikation gesichert hatte, versuchte alles um das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden, scheiterte jedoch an der gekonnten Verteidigungsstrategie des neuen Landesmeisters.

OBEM 22 Kügel Pahl

Kügel – Pahl – Show Down in Runde 9

Kommentar (0) Aufrufe: 1437

OBEM 22 Bilder

Die Bilder sind von der Offenen Bremer Meisterschaft 2022 und datieren vom 10.04.22 und 16.04.22. Sie können von MItgliedern des LSB für den Zeitraum 17.04.22 und 31.12.22 im Zusammenhang mit der Presseinformation unter Angabe des Fotografen (Peter Frei) kostenfrei genutzt werden.

Mit 'G' gekennzeichnet Bilder sind Gruppenbilder. Ansonsten wurden Namen der Spieler im Bildtext direkt zugeordnet.

OBEM_22-1-G1.PNG

OBEM_22-1-G2.PNG

OBEM_22-1-G3.PNG

OBEM_22-1-G4.PNG

OBEM_22-2-Pienski.PNG

OBEM_22-3-G.PNG

OBEM_22-4-G.PNG

OBEM_22-5-_-Körber_-_Brand.PNG 

OBEM_22-6-Klabunde.PNG

OBEM_22-7-Künitz.PNG

OBEM_22-8-Norbach-Jathe.PNG

OBEM_22-9-Hochhuth_-Simon.PNG

OBEM_22-10-Pienski.PNG

OBEM_22-11-Lambers.PNG

OBEM_22-12-Silber.PNG

OBEM_22-13-Erofeev.PNG

OBEM_22-14-Cammann.PNG

OBEM_22-15-Brand.PNG

OBEM_22-16-Scholzen.PNG

OBEM_22-16-Scholzen2.PNG

OBEM_22-17-Monnerjahn.PNG

OBEM_22-18-Ditmas.PNG

OBEM_22-19_Hoffer-Kardoeus.PNG

OBEM_22-20-2_Erk_Pahl.PNG

OBEM_22-20_Kügel-Pahl_1.PNG

OBEM_22-21-1_Gulamzada.PNG

OBEM_22-21-2_Gulamzada.PNG

OBEM_22-22_Adachkewitz_-_Erik_Norbach.PNG

Die Bilder der Siegerehrung werden noch nachgereicht.

Kommentar (0) Aufrufe: 686

Offene Bremer Einzelmeisterschaft 2022 (OBEM) - Ergebnisse und Paarungen

Das Turnier ist beendet: Turnierbericht und Bilder werden in den nächsten beiden Tagen veröffentlicht (16.04.22).

An dieser Stelle werden im Verlauf der OBEM 22 die Ergebnisse der einzelnen Runden, sowie die Paarungen der nächsten Runde, jeweils am Spieltag bis ca. 10:00, Karfreitag und Ostersamstag bis ca. 08:30 veröffentlicht. 

Hinweis: Es ist geplant, die ersten vier Bretter Live auf Lichess zu übertragen. Die am 10.04 festgestellte Störung ist behoben und die Partien können LIVE unter diesem Link mitverfolgt werden. Leider ist die Übertragung am letzten Spieltag aus technischen Gründen nicht möglich.

Alle Partien werden vom Ausrichter veröffentlicht und können unter diesem Link auf ChessBase nachgespielt werden.

Zunächst noch einmal die Ausschreibung der OEBM 22 Stand 08.04.22.

Rundenplan

Sonnabend, 09.04.2022 11:45 Uhr, 1. Runde

Sonntag, 10.04.2022 10:30 Uhr, 2. Runde

Sonntag, 10.04.2022 17:15 Uhr, 3. Runde

Montag, 11.04.2022 17:15 Uhr, 4. Runde

Dienstag, 12.04.2022 17:15 Uhr, 5. Runde

Mittwoch, 13.04.2022 17:15 Uhr, 6. Runde

Donnerstag, 14.04.2022 17:15 Uhr, 7. Runde

Freitag, 15.04.2022 (Karfreitag) 10:15 Uhr, 8. Runde

Sonnabend, 16.04.2022 (Ostersonnabend) 10:15 Uhr, 9. Runde

Ergenisse, Rangliste und Paarungen - Endstand

Rangliste 9. Runde - Endstand (16.04.22)

Ergebnisse 9. Runde (16.04.22)

Paarungen 9. Runde (16.04.22)

Kommentar (1) Aufrufe: 2462

Jugend kombiniert - heute LIVE

Schach

Bremer Jugendmeisterschaften U14, U16 und U18 - die spannende letzte Runde heute live kommentiert bei

www.twitch.tv/werdertigers

mit prominenten Gästen und FM Olaf Steffens vor Ort im Werder Vereinsheim.

Beginn 15 Uhr. Schaut rein und chattet etwas mit - wir freuen uns!

https://www.bremerschachjugend.de/

Link zur Übertragung der U12 - Schlussrunde von gestern

Kommentar (0) Aufrufe: 422

Gegen Lichtgestalten kämpfen Weltranglistendritte stets vergebens

Bremen12

Schachturnier in Bremen! Endlich wieder Open, und wir danken der Initiative der Schachfreunde Findorff mit ihrem Vorsitzenden Karsten Ohl, dass sie mit so viel Elan, viel Kaffee und reichlich Frikadellen ein Schnellturnier, das sehr gelungene Burkhard-Mentz-Memorial 2022 auf die Beine stellten.

Damit richteten sie, wie Oliver Höpfner bei der Siegerehrung anmerkte, das erste Bremer Landesturnier nach der Pandemie aus – nachdem sie im Januar 2020 auch die letzten Schnellschachmeisterschaften des LSB vor dem allgemeinen Corona-Deepfreeze ausgetragen hatten. So sind sie, die Findorffer!

Am Start in der Martin-Luther-Kirchengemeinde nahe der Hemmstraße waren gut 60 Spieler aus nah und fern, darunter mit Jonathan Carlstedt und mir auch zwei Werderanier. Weitere hätten teilnehmen mögen, doch kamen andere Schachtermine dazwischen, Ligaspiele, die Jugend – und so gab es der Grün-Weißen nur zweie in einem bunt gemischten Feld.

Besonderer Gast aus Lippstadt war der erst elf-, nein, zehnjährige Hussain Besou, seines Zeichens ein junger Syrer und Weltranglistendritter seiner Altersklasse. Drittbester der Welt? Da müsste doch auch in Findorff was gehen!?

Kommentar (0) Aufrufe: 831

Anpassungen TO für Bremer Mannschaftsspielbetrieb bis Saisonende

Liebe Schachfreundinnen und -freunde,

am 06. März haben wir den Bremer Mannschaftsspielbetrieb wieder aufgenommen. Drei im Dezember, Januar und Februar ausgefallene Spieltermine werden im Mai/Juni 22 nachgeholt.

Bisher sind drei Spieltage gespielt. Wir hoffen, dass wir nun Schritt für Schritt zu einem „normalen“ Wettkampfgeschehen zurückkehren, stellen jedoch fest, dass immer noch etwa 10% der Partien ausfallen, weil es Probleme gibt, alle Bretter zu besetzen. Eine Mannschaft wurde aus den Wettbewerben zurückgezogen.

Um den Vereinen der Bremer Ligen die Planung zu erleichtern, haben wir entschieden, dass bis zum Ende der laufenden Spielzeit

  1. kampflose Niederlagen einer Spielerin bzw. eines Spielers nicht zum Ausschluss des Spielers vom Turnier führen
  2. dreimal in einer höheren Mannschaft mitwirkende Spielerinnen und Spieler weiterhin in einer untergeordneten Mannschaft eingesetzt werden dürfen.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Die bis Saisonende ausgesetzten Regeln der TO dienen der Einhaltung eines fairen Spielbetriebes. Sie sind keineswegs obsolet. Dennoch hat aus unserer Sicht die Sicherstellung der Durchführung des Ligabetriebes in diesen besonderen Zeiten erste Priorität.

Den fairen Gebrauch der eröffneten Möglichkeiten mahnen wir dennoch an.

Gesundheit und alles Gute!

Dr. Oliver Höpfner, 1. Vorsitzender
Peter Frei, Landesturnierleiter

Kommentar (0) Aufrufe: 645

Offene Bremer Senioren Einzelmeisterschaft

Offene Anfrage an den Bremer Landesvorstand:

Hallo lieber LSB Bremen-Vorstand,

ist in naher Zukunft eine Bremer Einzelmeisterschaft für die Senioren geplant? In vielen anderen Bereichen, wie Blitz, Schnellschach, Mannschaftsmeisterschaft, OBEM, Jugend ist der Spielbetrieb wieder aufgenommen worden. Hat man uns Senioren vergessen? Man kommt sehr schnell auf die Idee, dass Euch die Senioren nicht so sehr am Herzen liegen.

Gruß Bernd Künitz

Kommentar (0) Aufrufe: 306

Frage

Hallo Bremer Schachfreunde,

ist es unsportlich, das erste Brett als Heimmannschaft (bewusst ?) frei zu lassen und den Gegner vor der Anreise nicht zu informieren und dass bei einer Disstanz von ca. 90 km? In Coronazeiten kommt man schnell auf die Idee, dass dort ein nicht Spielberechtigter (weil nicht geimpft ?) aufgestellt wurde. Ist das zulässig? Wie ist spielberechtigt definiert?  Muss die TO erweitert werden? Unser Spitzenbrett verliert langsam die Lust, da er nun schon zum zweiten mal den kampflosen Punkt erhalten hatte, aber natürlich lieber gespielt hätte.Zumindest aber ist das extrem unsportlich, zumal es in der Tabellenregion nicht um Leben und Tod geht.

Wir wollen doch nur alle Schach spielen. Also etwas mehr Fair play.

 

Gruß Bernd Künitz

Kommentar (0) Aufrufe: 309

Werder Monatsblitz Royale für die Ukraine

Werder Wonderwall

Das Werder Bremen Monatsblitzen beginnt - auf in den Frühling mit 3 Minuten und 2 Sekunden!

Mit vielen und breit gestreuten Preisen spielen wir am Donnerstag, 07 April - schaut alle vorbei, und lasst uns einen kurzweiligen Abend verbringen. Günstige Getränke und Speisen gibt es im Haus. (Werder Vereinsheim, Hemelinger Straße 17)

Ein Startgeld gibt es nicht. Die Teilnahme ist frei, wir freuen uns aber über Spenden für die Arbeit von SOS Kinderdorf in der Ukraine in diesen Zeiten des Krieges und der Flucht.

Merkt Euch den Termin schon einmal vor? Alles Weitere hier in der Ausschreibung: BlitzApril22.pdf

Bericht über den letzten Monatsblitz im Oktober

Olaf Steffens

 



Kommentar (0) Aufrufe: 476

Elo-Riesen live in Bremen

Werder Wonderwall
Grün-weißer Wonderwall

Die Bundesligasaison 2021/2022 beginnt - wenn auch, leider, unter sehr schwierigen Vorzeichen angesichts der allgemeinen Weltlage.

Dennoch: Werder Bremen begrüßt zu Gast an der Weser die OSG Baden-Baden, amtierender Deutscher Meister, die SF Deizisau, amtierender Europapokalsieger!, und den SV Mülheim Nord, den Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet. Zwei Tage Schach mit vielen großen Meistern!

Aus Protest gegen den russischen Angriff auf die Ukraine wird Werder die Bretter von zweien seiner drei ukrainischen GMs nicht besetzen, und solidarisch mit ihnen eine Landesfahne auf den Stühlen platzieren:

https://www.werder.de/aktuell/news/weitere-news/20212022/schach-protestaktion-gegen-krieg-in-der-ukraine-04032022/

Kommentar (0) Aufrufe: 461

Online-Training LSB 2022

Nach der erfolgreichen Durchführung des Online-Trainings des Landesschachbundes Bremen (LSB) im Sommer 2021 wollen wir zur Einstimmung auf die hoffentlich bald zahlreich wieder stattfindenden Präsenz-Schach-Veranstaltungen erneut ein Online-Trainings-Angebot des Landesschachbundes Bremen machen.

Das Training wird auch diesmal vom Kadertrainer der Bremer Schachjugend, A-Trainer Wolfgang Pajeken aus Hamburg, auf Zoom durchgeführt und ist für Mitglieder des LSB kostenlos. Wir möchten nun im März 2022 drei Online-Trainings-Termine zu den folgenden Themen anbieten:

1. Donnerstag, 10. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Kleiner Plan - einfache Strategie im Mittelspiel

2. Donnerstag, 17. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Kleiner Plan - einfache Strategie im Endspiel

3. Donnerstag, 24. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Basislehrgang praktische (keine theoretischen) Turmendspiele

Anmeldungen für den ersten Termin bitte bis zum Dienstag, den 8. März 2022 direkt an Wolfgang Pajeken unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Namens und der Email-Adresse. Die Anmeldetermine für die weiteren Trainingsangebote des LSB sind dann der 15. März 2022 sowie der 22. März 2022.

Alle Teilnehmer erhalten dann am Mittwoch vor den jeweiligen Trainings-Terminen den Link zur Teilnahme an der Zoom-Konferenz.

Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme bei dem Online-Training des LSB und wünschen viel Spaß bei dem Angebot!

 

Kommentar (0) Aufrufe: 632

Regelungen für die Mannschaftskämpfe am 6. März

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

aufgrund einiger Nachfragen zum Spieltag am 06. März, die uns in den letzten Tagen erreichten, haben sich Dr. Oliver Höpfner und ich noch mal abgestimmt.

Wir stellen klar:

Grundlage für lokale Hygiene Regelungen eines Ausrichters, ist die aktuelle Landesverordnung des jeweiligen Bundeslandes, in dem der Ort des Ausrichters liegt. Der Ausrichtungsort kann bei Bremer Vereinen sowohl Bremen als auch in Niedersachsen liegen. Die dort jeweils festgelegten Regeln können nur eingeschränkt, durch den Ausrichter jedoch nicht gedehnt werden.

Zurzeit gilt (Stand 28.2.) die Corona-Verordnung von Bremen vom 08.02. und in Niedersachsen der Stand vom 23.02. Beide Verordnungen sind leicht im Netz zu finden. Sowohl die Art der Maskenpflicht als auch die G-Regeln sind in beiden Ländern unterschiedlich gelöst, insbesondere gilt aktuell in Bremen noch 2G (geimpft oder genesen) und in Niedersachsen 3G (geimpft, genesen oder getestet).

Wir gehen davon aus, dass auf politischer Ebene bis zum 04. März weitere Lockerungen beschlossen werden. Letztlich ist es aber dann Sache des lokalen Ausrichters, wie und ob dies noch am Spieltag 06.03. lokal und praktisch umgesetzt wird.

Vermutlich kommt eine Anpassung am 04. März für den Spieltag 6. März zu spät, jedoch für den Spieltag 20. März sicher rechtzeitig.

Bei den Nachfragen wurde bemängelt, dass der Entwurf unser Bremer Muster-Hygiene-Vorschrift, die der Bremer Schachverband den Vereinen zur Verfügung gestellt hat, insbesondere was Vereine anbetrifft, die in Niedersachsen spielen, widersprüchlich sei.  Dies erklärt sich aber aus dem oben geschilderten Sachverhalt. Das Muster entspricht dem Stand vom 15.02. – liegt also zeitlich genau in der Mitte.

In keinem Fall entbindet die Muster-Vorschrift Mannschaftsführer sich vor dem Wettkampf noch einmal über die aktuellen Regeln zu informieren. Informieren Sie dann ggf. bitte auch zeitnah ihren Gegner und den Staffelleiter.

Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass eine weitere Aktualisierung des Muster-Hygieneordnung zurzeit keinen Sinn macht, weshalb wir vorerst darauf verzichten. Bitte informiert Euch jeweils vor dem Wettkampf noch mal über den aktuellen Stand der Verordnungen.

Oliver Höpfner und ich wünschen Euch für die kommenden Wochen Gesundheit und alles Gute!

Peter Frei

Landesturnierleiter Bremen

Kommentar (0) Aufrufe: 498

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.