Liebe Schachfreunde. Auf der letzten Haupversammlung haben der Vorsitzende Oliver Höpfner, Turnierleiter Wilfried Schmidt und Peter Orantek appelliert, die D-Klasse zu re-aktivieren: "Wir, der Landesschachbund, bitten alle Vereine ausdrücklich und eindringlich, eine Mannschaft für die D-Klasse zu melden."
–  Um das weitere Aussterben kleiner Vereine zu verhindern !!
–  Von Jung <–> Alt ohne Leistungsdruck die 4er Fahrgemeinschaften pflegen.
–  Hinführen von Anfängern zu Schach-Mannschaftsspielen mit Fair-Play.
–  Bewußtes Fördern von Breitenschach.

Im LSB bekommen viele Vereine oftmals ihre 8er oder 6er Mannschaften nicht voll. Der traurige Rekord der letzten Saison von 13,9% kampflosen Partien (180 kampflos von 1296) liegt auch im Fehlen einer D-Klasse mit 4er Mannschaften begründet. Ebenso möchten wir den Frust verhindern, in der C-Klasse mit NULL Mannschaftspunkten die Saison abzuschließen, weil die Spielstärke noch nicht vorhanden ist.

Um ein weiteres Aussterben von Vereinen zu verhindern, wendet sich der Appell insbesondere auch an alle größeren Vereine, bitte eine oder zwei unterste 4er-Mannschaften zu melden, um den mitgliederschwachen, kleinen Vereinen Mut zu machen, ebenfalls in der D-Klasse mitzuspielen. Bevor der ganze Verein abgemeldet wird, weil man zu wenig Spieler für die 6er C-Klasse zur Verfügung hat.

Insbesondere haben wir festgestellt, daß unsere Jugend mit den Spielen in den Jugendligen nicht ausgelastet ist, aber die C-Klasse an den unteren Brettern für Kinder schon zu stark besetzt ist. Eine D-Klasse bietet unserer Jugend unter 1000 DWZ ein ideales Hinführen zu Spielen, in denen Jung bis Alt verteilte Chancen auf Sieg und Niederlage haben.

Gemeinsam sollten wir es schaffen, 6 - 8 Mannschaften für die D-Klasse zu melden.
Vielen Dank für euer Sportverständnis für unsere Anfänger.
Peter Orantek, SK Kirchweyhe
Wilfried Schmidt, TL LSB

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento